Anstieg des Luftfrachtaufkommens zwischen Europa und Asien

Anstieg des Luftfrachtaufkommens zwischen Europa und Asien

Die Corona-Pandemie zerschlug mehrere Unternehmen in Europa, sowie in der ganzen Welt. Dabei störte sie nicht nur konkrete Segmente der Wirtschaft, sondern löste Nebenwirkungen in anderen Branchen, die von diesen abhängig sind und vernichtete sie ebenfalls. Die Statistik zeigt jedoch, dass es bestimmte Zahnräder gibt, ohne die jegliches Menschenleben unabhängig von den genauen Regionen oder sogar Kontinenten unmöglich wird. Einer dieser wichtigen Zahnräder ist die Luftfahrt.

Die letzten Ereignisse zeigten, dass einige Luftverkehrsgesellschaften aufgrund des bedingungslosen Bedarfs, anstatt Passagiere, Güter in den Kabinen ihrer Flieger transportierten und einige bauten sogar eine ganze Reihe Passagiermaschinen in Frachtflugzeuge um. Eins der Beispiele ist die nationale Airline Kasachstans – „AirAstana“.

Die im Jahr 2002 gegründete Fluggesellschaft mit insgesamt 32 Passagierflugzeugen hatte bisher keine Frachtmaschinen. Jedoch laut der Ankündigung vom 26. Mai 2020 baut die kasachische nationale Fluggesellschaft „AirAstana“ ihre eigene internationale Frachtflotte auf. Zu diesem Zweck werden drei Boeing 767-300 umgebaut. Seit 2013 nutzt „AirAstana“ diese Maschinen, um lediglich Passagiere zu befördern. Nach Angaben des Unternehmens wurde aufgrund der stark gestiegenen Nachfrage in der globalen Gesundheitskrise beschlossen, diese strategische Umstrukturierung der Flotte zu veranlassen.

Laut den offiziellen Veröffentlichungen von „AirAstana“ wird die erste Boeing 767 derzeit im Air-Astana Technical Center in Almaty umgebaut. Um die Maschine richtig konfigurieren zu können, ist es notwendig alle Sitze, Toiletten und Küchen aus der Kabine auszunehmen. Es ist hierbei aber auch wichtig, dass die die erforderlichen Unterlagen und die behördlichen Genehmigungen zum Umbau vorliegen, um reine Güterflüge mit ehemaligen Passagiermaschinen durchführen zu können.

Zhanna Shayakhmetova, Director of Freight bei „AirAstana“, teilte der Öffentlichkeit mit, sobald der Flugbetrieb mit den umgebauten Semi-Cargo-Maschinen vom Typ Boeing 767 aufgenommen werden könne, werde das Unternehmen das beförderte Frachtvolumen deutlich vergrößern und den Kunden flexiblere Optionen offerieren. Wir, als TCA Logistics, drücken der Fluggesellschaft dabei die Daumen und werden eine der ersten Speditionen, die mit Air-Astana-Kargo kooperieren wird.

Freitag, 29 Mai 2020

TCA: Über 2.000 zufriedene Logistikkunden

In unserer Kundendatei befinden sich über 2.000 zufriedene Kunden aus der ganzen Welt, die unseren Transportservice genutzt haben. Und es werden immer mehr.

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?