Container Imbalance Fee: Hafen New York führt Strafen ein

Container Imbalance Fee: Hafen New York führt Strafen ein

Im Kampf gegen das Ungleichgewicht bei Seefracht-Containern, wird die Hafenbehörde von New York und New Jersey demnächst „aggressiv vorgehen, um das Rekordfrachtaufkommen zu bewältigen“ und eine Container Imbalance Fee erheben. 

Dabei handelt es sich um eine Gebühr für das Containermanagement, die auf überflüssige leere Container abzielt, die über einen längeren Zeitraum im Hafen gelagert werden. Die Container-Management-Gebühr wird vierteljährlich bezogen und bezieht sich auf das insgesamt ausgehende Containervolumen eine Seeschifffahrts-Unternehmens. Dieses gesamte Containervolumens muss 110 Prozent ihres eingehenden Containervolumens im selben Zeitraum erreichen oder übersteigen, ansonsten wird die Gebühr von 100 US-Dollar pro Container erhoben. Geltend gemacht wird die Gebühr bereits ab dem 1. September 2022, nachdem eine einmonatige Ankündigungsfrist auf Bundesebene berücksichtigt wurde. 

Ziel ist es die Anzahl an überzähligen Leercontainer in den Häfen zu verringern und somit Platz und Kapazität für Container, die mit Importware beladen sind und zur Abholung durch die Frachteigentümer bereitstehen, geschaffen werden. 

Dienstag, 23 August 2022

TCA: Über 100.000 erfolgreiche Transporte durchgeführt

Wir blicken aktuell auf über 100.000 erfolgreich durchgeführte Transporte zurück. Und schauen täglich neuen Projekten entgegen, für die wir den einfachsten und effizientesten Weg finden werden.

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?