Folgen der Infrastrukturkrise für deutsche Logistiker

Folgen der Infrastrukturkrise für deutsche Logistiker

Sowohl im Schienenverkehr, auf den Autobahnstraßen oder auf den Wasserwegen werden deutsche Logistiker immer mehr auf eine harte Probe gestellt: die Folgen der Infrastrukturkrise zu bewältigen.
Lange Zeit verschloss die Bundesregierung in vielen Bereichen die Augen vor dem Ausbau der Infrastruktur. Nun sind die Auswirkungen spürbarer denn je: der extreme Niedrigwasserzustand des Rheins zeigt, dass es dringend an der Zeit ist, mehr Gelder in die für die Wirtschaft relevanten Wasserstraßen zu investieren. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) sagte dazu: „Wir sind in einer Situation, in der die Infrastruktur extrem herausgefordert ist (…) Es rächt sich, dass zu wenig investiert und modernisiert worden ist.“ und führte fort: „Wir müssen die Binnenwasserstraßen ausbauen.“. Dies sei besonders wichtig, da hierüber große Mengen transportiert werden könnten. 

Nicht nur die Situation auf den Wasserwegen führt bei der Bundesregierung zu Erkenntnis: denn auch auf dem Schienennetz stehen modernisierende Veränderungen bevor. Dabei geht es zentral darum, eine Verordnung auf den Weg zu bringen, Energietransporten auf dem Schienennetz vor dem Hintergrund der Gasknappheit Vorrang einzuräumen.

Doch die Umsetzung der vielen Vorhaben zur Verbesserung der Infrastruktur und des Logistikgeschehens wirft ein neues Problem auf: im Verkehrsetat fehlen Gelder für die Investitionen. Im Verkehrsetat fehlt von den Investitionen bis zu den Fördermitteln im Vergleich zu 2021 das Geld. So hat das Deutsche Verkehrsforum ein Minus von drei Prozent ermittelt und das trotz gestiegener Baukosten. Hinsichtlich der Bundesfernstraßen ist der Etatansatz etwa gleichgeblieben. Bei den Schienenverkehr gehen die Investitionen ebenso wie bei den Wasserstraßen zurück. Somit wird es schwer für die Haushälter, finanzielle Mittel im parlamentarischen Geschehen noch umzuschichten.

Dienstag, 30 August 2022

TCA: 24/7-Kundenservice

Unser hoher Grad an Kundenorientiertheit zeigt sich auch an unseren Service-Zeiten: Wir sind 24 Stunden am Tag erreichbar, 7-mal in der Woche, an 365 Tagen im Jahr. 

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?