Nach langer Verzögerung: Tesla startet mit den Lieferungen des Elektro-Sattelschleppers

Nach langer Verzögerung: Tesla startet mit den Lieferungen des Elektro-Sattelschleppers

Nach der Vorstellung des Elektrosattelschleppers Tesla Semi durch Gründer Elon Musk im Jahre 2017, wurde nun die Auslieferung des E-Trucks bis Ende 2022 zugesichert. Das nun schon lang verzögerte Produkt soll laut aktuellen Angaben von Musk nun in die Produktion gegangen sein. Bei der Vorstellung des E-Sattelschleppers im Jahr 2017 wurde die Produktion für das Jahr 2019 in Aussicht gestellt. Nach etwaigen Aufschüben des Produktionsstarts aufgrund von Nutzung der vorhandenen Batterie-Produktion für Personenwagen wie Model 3 und Model Y, werden nun erste Modelle zum Jahresende an Unternehmen wie beispielsweise Pepsi ausgeliefert. Darüber hinaus bekunden auch Unternehmen wie Fedex, DHL, UPS oder Walmart ihr Interesse an dem Elektro-Sattelschlepper. 

Vorteile suggeriert Musk in der kostengünstigeren Nutzung im Vergleich zu dieselbetriebenen Lastwagen. Hinzu kommt der günstige Strom an den speziellen Schnellladestationen in Amerika sowie eine unkomplizierte Wartung der Fahrzeuge. 

Genaue Stückzahlen wurden bisher nicht preisgegeben. Der Truck soll in zwei Versionen produziert werden - ein Modell mit einer Reichweite von 480 Kilometern und eines mit einer Reichweite von 800 Kilometern. 

Die Auswertung einer PWC-Unternehmensberater Studie prognostiziert, dass bereits in 10 Jahren Elektro-LKW Marktführer sein werden und die Produktion dann rund 30 Prozent günstiger sein wird als die von Diesel-Lastwagen. 

Mittwoch, 26 Oktober 2022

TCA: Über 350 Relationen

Wir sind stolz darauf, seit unserer Gründung im Jahr 2011 als international agierendes Logistikunternehmen über 350 Relationen bzw. Verkehrsverbindungen wie z. B. von Düsseldorf nach Moskau durchgeführt zu haben. Und täglich kommen neue hinzu.

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?