Neuer EU-Beschluss zu Ausnahmen von Lenk-und Ruhezeiten

Neuer EU-Beschluss zu Ausnahmen von Lenk-und Ruhezeiten

Mit dem Inkrafttreten des Beschlusses der Europäischen Kommission vom 12. November zu den Lenk-und Ruhezeiten im Straßenverkehr, ist es Mitgliedsstaaten nun erlaubt in Ausnahmefällen geltende Regelungen aufzuheben. Durch diesen Beschluss lassen sich beispielsweise die höchstzulässige Lenkzeit von 9 Stunden auf 10 Stunden am Tag höchstens fünfmal pro Woche sowie die höchstzulässige Lenkzeit in der Woche auf bis zu 59 Stunden erhöhen. 

Darüber hinaus können nun jene Fahrer, welche keinen grenzüberschreitenden Gütertransport realisieren, zwei verkürzte wöchentliche Ruhezeiten in Folge in Anspruch nehmen. Vor diesem Hintergrund muss der Fahrer sich jedoch an gewisse Vorgaben halten. 

So muss der Fahrer in jenem Fall in vier aufeinanderfolgenden Wochen minimum vier wöchentliche Ruhezeiten eingelegt haben, wovon zwei regelmäßige wöchentliche Ruhezeiten sind. Des weiteren muss bei einer Verkürzung der wöchentlichen Ruhezeit eine gleichwertige Ruhepause eingelegt werden, die ganzheitlich vor Ende der dritten Woche nach der betreffenden Woche durchgeführt werden muss. Werden in zwei Wochen hintereinander zwei verkürzte Ruhezeiten die Woche eingelegt, muss der vorausgehenden wöchentlichen Ruhezeit eine Ruhezeit vorangehen, die diese beiden verkürzten Ruhezeiten kompensiert.

Freitag, 26 November 2021

TCA: Unser Frachtführer-Netzwerk besteht aus über 500 Transporteuren

Diese verfügen über eigenes Transport- und Logistik-Equipment. Unsere guten Beziehungen zu ihnen ermöglichen es uns, auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden flexibel einzugehen. 

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?