Steigende deutsche Maschinenexporte nach Russland in Corona-Pandemie

Steigende deutsche Maschinenexporte nach Russland in Corona-Pandemie

Auch die deutsche Exportwirtschaft blieb in der Coronavirus-bedingten Krisenzeit nicht von drastischen Folgen verschont, denn der Wert der deutschen Warenausfuhren an Topabnehmerländer sank in der vergangenen Zeit dramatisch ab. Der starke Konjunktureinbruch hat sich auch im Bereich des Maschinenexportes aus Deutschland deutlich bemerkbar gemacht. Dort hat der VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. nun nach aktuellen Angaben einen Gesamtrückgang von 22,9% zum Vorjahr konstatiert. Die von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Länder, wie Frankreich, Italien, Großbritannien und Spanien, verzeichnen den Erwartungen entsprechend einen noch stärkeren Rückgang von 28,2% bis sogar 36,4%. Anders ist es bei dem Top-Abnehmer Russland, der in der gleichen Zeit innerhalb des Maschinenexportgeschäfts sogar ein Exportplus von 4,5% aufbringt. Der VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers erklärt diesen Anstieg so, dass im Juni diesen Jahres einige Prozessindustrie-Großaufträge realisiert worden wären. Das Plus würde aber nach Angaben des Chefvolkswirtes nicht dauerhaft anhalten. Das generierte Exportplus bringt Russland nun wieder auf den neunten Platz der wichtigsten Abnehmer für Maschinenexporteure aus Deutschland und versetzt die Schweiz damit auf Platz 10.

Dienstag, 29 September 2020

TCA: Über 100.000 erfolgreiche Transporte durchgeführt

Wir blicken aktuell auf über 100.000 erfolgreich durchgeführte Transporte zurück. Und schauen täglich neuen Projekten entgegen, für die wir den einfachsten und effizientesten Weg finden werden.

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?