im Dienst von „The Royal Warrant by Appointment to Ministry of Defence“, United Kingdom

im Dienst von „The Royal Warrant by Appointment to Ministry of Defence“, United Kingdom

Im Rahmen der akuten Covid-19 Pandemien ringt das Vereinigte Königreich darum, den großen Mangel an Beatmungsgeräten zu beheben - TCA hilft aus und beweist Schnelligkeit und Effizienz

Die Aufgabe:

Die fortdauernde Corona-Krise stellt die internationalen Regierungsbehörden vor große Herausforderungen. So auch das Vereinigte Königreich, das einen erheblichen Mangel an medizinischen Beatmungsgeräten aufweist. Um diesen Mangel zu beheben, wurde eine Bestellung des Verteidigungsministeriums britischer Regierungsbehörden in Gang gesetzt, die TCA als verantwortungsbewusster Logistik-Dienstleister von Deutschland zum MOD (Donnington depot. Defence Fulfilment Centre)  ins englische Telford transportieren sollte. Dies sollte am besten als Vollcharter und am besten schon gestern passiert sein.

Die Herausforderung:

Aufgrund der akuten Notlage wegen mangelnder Beatmungsgeräte im Vereinigten Königreich, musste die dringend angeforderte, Drittlandsware aus dem OZL (Zolllager) von uns besonders schnell und sicher transportiert werden. Der Warenwert, der hierbei in Höhe von mehreren Millionen Euro lag, müsste außerdem versichert werden. Zudem hatte die immense Kapazitätsnotlage hinsichtlich der Frachtflugzeugflotte steigende Preise im Luftfrachtverkehr zur Folge. Diese Herausforderungen konnten von unserem erfahrenen Team mittels genauer Kalkulation folglich gelöst werden.

Die Lösung:

Dadurch, dass TCA angesichts der Verzollung in Vorlage getreten ist, konnten bereits innerhalb von wenigen Stunden Importverzollung durchgeführt werden. Durch unsere präzise und bedachte Kalkulation bezüglich der notwendigen Zeit für den Vorlauf bis zum Flughafen, die Abfertigung, den Scan sowie Handling und Nachlauf im Vereinigten Königreich, sind wir schließlich zu dem Entschluss gekommen, auf den Transport per Luftfracht zu verzichten und stattdessen 6 Koffer-LKWs mit je 2 Fahrer-Besetzung einzusetzen. Schließlich wurde an der Ladestelle ein Surveyor zur Absicherung und Kontrolle der Ware in enger Kooperation mit unserem bereits langjähriger Düsseldorfer Partner Aktiv Assekuranz Makler GmbH aufgestellt. Er unterstützte uns durch die Kontrolle des technischen Zustandes der LKWs, warenbegleitender Dokumente, der sorgfältigen Verladung und der zuverlässigen Ladesicherung. Selbstverständlich waren auch unsere Mitarbeiter stetig vor Ort um hierbei die notwendige Koordination sicherzustellen. Daraufhin konnte die Fahrstrecke in nur knapp 24 Stunden zurückgelegt und gemeistert werden.

Fazit:

Wo sonst lange Zeit mit Reden verbracht wird, kann stattdessen eine schnelle, präzise Kalkulation, eine geplante und miteinander abgestimmte Strategie und die Unterstützung eines starken Partners das ermöglichen, war zu Beginn völlig unlösbar schien.

Sonntag, 30 August 2020

TCA: Ein Ansprechpartner für alle fünf Kontinente

Dank unserem weit verzweigten Netzwerk sind wir auf allen fünf Kontinenten logistisch aktiv. Das macht unseren Kunden das Leben einfacher. Denn sie haben einen festen Ansprechpartner für ihre weltweiten Transporte. 

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?