TCA - die helfende Hand im Kooperationsprojekt der SMS group und RUSAL

TCA - die helfende Hand im Kooperationsprojekt der SMS group und RUSAL

Intellektuelle Anleitung, Geschäftseffizienz und einzigartige Entwicklungen - wir machen mit!


Die Aufgabe:

Bereits im Frühjahr des Jahres 2018 schließen der deutsche Anlagenbauer- und lieferant SMS group und der russische Aluminiumhersteller United Company RUSAL PLC die Kooperationsvereinbarung für die Entwicklung einer Stranggießanlage ab. Die Kooperation sieht die Zusammenarbeit beider Unternehmen hinsichtlich des Aufbaus innovativer Technologien zur Herstellung hochqualitativer Drahtstangen vor. 

Im August 2020 war es schließlich soweit - die Pilotanlage muss von Deutschland ins ostsibirische Bratsk bei Irkutsk geliefert werden.


Die Herausforderung:

Bei der Lieferung der Pilotanlage gab es einige relevante Besonderheiten. Zum einen war die zerlegte Anlage auf insgesamt zehn Transportmittel, darunter Tieflader und Megatrailer, verteilt und mussten gleichzeitig beim Zielort abgeliefert werden. Dabei war allein der Ständer der Anlage erstaunliche 23 Tonnen schwer, was dem Gewicht von etwa 20 Kleinwagen entspricht. Dies hatte eine wesentliche Überschreitung der vom Gesetzgeber festgelegten Lademasse auf einem Tieflader zur Folge. Dennoch sollte der Schwertransport ebenso schnell ankommen, wie alle anderen eingesetzten LKWs. Und das bei einer Entfernung von etwa 7300 km weit hinter dem Ural-Gebirge in der Nähe des Baikalsees. Vergleichsweise liegt zwischen Düsseldorf und New York City eine Entfernung von 6026 km Luftlinie. Dazu kommt der enorme Warenwert, der den Einsatz des Zollfrachtführers und einem ausreichenden Versicherungsschutz unerlässlich macht. Da es sich außerdem um den Transport einer Pilotanlage handelt, stand die Aktion im Zentrum der Aufmerksamkeit des Absenders sowie der Direktion von RUSAL.





Die Lösung:

Die schnelle und hervorragend funktionierende Kooperation mit dem Fuhrunternehmen führte zu pünktlich erteilten Sondergenehmigungen für die gesamte Strecke über alle 4 Transitländer. Auch die sorgfältige Dokumentenabstimmung vor Beginn des Transports war maßgeblich für die erfolgreiche Absolvierung des Projektes. Das Know-How von TCA in Sachen Zollabfertigung an den Grenzübergängen bei Blocklieferungen, unterstützte ebenfalls die reibungslose Ausführung der organisatorischen Komponenten. Um den Kunden stets über die Aktualität zu informieren, erfolgte eine ständige Laufüberwachung über GPS und eine Berichterstattung. Um letztendlich den Sechsstündigen- Zeitunterschied zum Empfänger bewältigen zu können, wurde die Erreichbarkeit unserer Mitarbeiter rund um die Uhr garantiert. 

Fazit:

Ein überzeugendes Know-How sowie moderne und durchdachte Methoden für den gesamten Prozessablauf, ermöglichen auch bei Projekten mit einer beachtlichen Entfernung, einem enormen Gewicht des Transportierten und einem erheblichen Warenwert stets die beste Lösung und einen reibungslosen Verlauf in der Lieferkette.

Montag, 30 November 2020

TCA: Über 2.000 zufriedene Logistikkunden

In unserer Kundendatei befinden sich über 2.000 zufriedene Kunden aus der ganzen Welt, die unseren Transportservice genutzt haben. Und es werden immer mehr.

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?