Gute Chancen für deutsche Schienentechnik in Russland

Gute Chancen für deutsche Schienentechnik in Russland

Moskau – Für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Schienentechnik bieten sich in Russland gute Chancen. Allerdings ist es für Unternehmen erforderlich, lokal zu fertigen, um erfolgreich an Ausschreibungen der russischen Bahn teilnehmen zu können. Die staatliche Eisenbahngesellschaft RZD schreibt ihren Bedarf für Güter und Dienstleistungen vollständig aus und hat dafür eine eigene Internetseite eingerichtet (http://tender.rzd.ru). Da es sich bei der RZD um einen staatlichen Konzern handelt, muss dieser alle einschränkenden Regierungsvorschriften zum Import und zur Auftragserteilung bei Ausschreibungen strikt einhalten, wie z. B. die Vorschrift, dass ein ausländisches Unternehmen nur dann einen Zuschlag bei Ausschreibungen erhalten darf, wenn weniger als zwei konkurrierende Angebote von Unternehmen aus der EAWU, der Eurasischen Wirtschaftsunion, vorliegen. Mitgliedsstaaten der EAWU sind die Länder Russland, Kasachstan, Belarus, Kirgisistan und Armenien. Um bessere Chancen bei Ausschreibungen der RZD als rein ausländischer Anbieter zu haben, gründeten mehrere deutsche Hersteller mit russischen Partnerfirmen Joint Ventures. Mit dem auf diese Weise gestiegenen Lokalisierungsgrad kauft RZD die Produkte anstandslos. So werden z. B. im Werk Uralskije Lokomotiwy im Ural von der russischen Sinara Gruppe und Siemens seit mehreren Jahren Personenzüge und Lokomotiven gefertigt. Wie ein Repräsentant von Siemens mitteilte, gäbe es für die deutsche Industrie gute Geschäftschancen, besonders in den Bereichen Hochgeschwindigkeit und regionaler Personentransport. Hier bestünde bei der RZD und der russischen Industrie ein großer Bedarf. 

Sonntag, 9 April 2017

TCA: Über 100.000 erfolgreiche Transporte durchgeführt

Wir blicken aktuell auf über 100.000 erfolgreich durchgeführte Transporte zurück. Und schauen täglich neuen Projekten entgegen, für die wir den einfachsten und effizientesten Weg finden werden.

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?