Russlands Industrie auf dem Weg zur Emissionssenkung

Russlands Industrie auf dem Weg zur Emissionssenkung

Bereits im vergangenen Jahr sind in Russland die Regelungen zur Emissionssenkung in der Industrie verschärft worden. Durch das Gesetz über die Einführung der besten verfügbaren Techniken (BVT), wächst seitens der Industrieunternehmen mit hohen Emissionswerten der Druck ihre Umwelttechnologien stetig an die BVT anzupassen. Zudem sorgt das jährliche Anheben der Umweltsteuer NWOS um einen bestimmten Wert für erhöhte Ausgaben für Schadstoffemissionen, Abwässer und deponierten Industriemüll. Somit sehen sich besonders die Metallurgiewerke, Zementfabriken, Kraftwerke, Papierkombinate und Chemiebetriebe dazu aufgefordert, ihre Produktionsanlagen durch Milliardeninvestitionen an neuste Technologien anzupassen. Inzwischen investieren russische Industriefabriken immer mehr in nachhaltige Umwelttechnik und Produktionsverfahren. Denn umweltfreundliche Produktionsstandards unterstützen das positive Auftreten eines Unternehmens gegenüber Investoren und Kunden, welche bereits immer mehr auf nachhaltige Produktionen achten. Viele dieser Investoren haben sich zudem auf so genannte „grüne Anleihen“ (green bonds) spezialisiert, was einen zusätzlichen Anreiz zur modernen Umwelttechnik für Industriegewerbe darstellt.

Mittwoch, 14 Oktober 2020

TCA: Über 1.500.000 Tonnen Waren transportiert

Insgesamt haben wir für unsere Kunden über 1.500.000 Tonnen Ware transportiert. Und mit einer Erfolgsquote von 99,7 Prozent pünktlich und sicher ans Ziel gebracht.

TCA Logistik Fakten

Möchten Sie zukünftig aktuelle News über die Themen
Logistik und Transport erhalten?